Dr. Oez

Medizinstudium (1979 – 1985)
  • Universität Regensburg (vorklinische Semestern)
  • Universität Erlangen-Nürnberg (klinische Semestern)
  • Forschungsaufenthalt am Sloan Kettering Cancer Center, New York, USA
  • MHH, Kinderonkologie, Hannover
Facharztausbildung (1988 − 1995) 
  • Med. Klinik III, Immunologie-Rheumatologie, Universitätklinik, Erlangen
  • Med. Klinik IV, Nephrologie, Klinikum Nürnberg, Nürnberg
  • Med. Klinik V, Hämato-Onkologie, Klinikum Nürnberg, Nürnberg
Praxistätigkeit seit 1995

Krebsforschung ist meine Leidenschaft

Die Liste meiner Publikationen belegt, dass das meinen Therapien zugrunde liegende Konzept auf einem fundierten wissenschaftlichen Hintergrund beruht. Meine Doktorarbeit steuerte z. B. grundlegende Erkenntnisse für ein Medikament (G-CSF) bei, das seit Jahrzehnten nach der Chemotherapie zur Leukozytopenie-Behandlung sowie zur Gewinnung von peripheren Stammzellen bei Knochenmarktransplantationen eingesetzt wird. Außerdem etablierte ich mehrere Zelllinien (z. B. GM/S0, LW/SO) zu in-vitro-Untersuchungen, und ich entwickelte diverse biologische Tests für die Funktionalität menschlicher Leukozyten.

Trotz bester Erfolge sah ich für mich in der akademischen Karriere keine Perspektiven; doch dank der Unterstützung einiger Kollegen und Institutionen konnte ich meine Forschungsarbeit auch in den Jahren meiner Praxistätigkeit weiterführen.